Ich schweige..

Ich schweige. Bin zu tiefst verletzt – aber ich schweige.

Der Mensch schafft es nicht lange sich im Licht des Guten zu präsentieren, denn Gott ist der Gerechte. Gott. Gott ist die Gerechtigkeit! 

Ich schweige und leide an eurer Ungerechtigkeit. Nur soll niemand zu mir kommen und sich bei mir gut reden. Gut ist der, der dem Licht folgt.

Ist ewige Liebe nicht etwa, sich etwas bedingungslos hinzugeben. Ist Freiheit nicht etwa, sich aus Liebe an etwas – an Ihn –  zu binden. Ist es denn Freiheitsberaubung, wenn du von dem ablässt, was schändlich für dich ist?

Doch nein! Ich sehe ihr wollt nicht einsehen, nicht begreifen  und nicht verstehen.

Sprich nicht über Liebe, wenn du nicht einmal dem das Mindeste an Gehorsam entgegen bringen kannst, Der ein Stück von Sich hat eingehaucht in dich, voller Selbstlosigkeit. Voller Hingabe in der Schöpfung. Voller Perfektion.

Sprich nicht über Liebe, wenn du meinen Geliebten nicht im Geringsten achtest.

Sprich nicht über Liebe, meine Seele zuckt zusammen in Abscheu und Beleidigung gegenüber deiner Lüge. Du liebst nicht. Sprich nicht über Liebe!

Ich schweige und  leide, denn ich weiß, „Er ist mit den Geduldigen!“ und ich weiß, „Überbringe den Geduldigen freudige Botschaft!“

Und auch wenn ich nicht die Achtung jener bekomme, die mir waren lieb und teuer. Ich sehne mich nicht mehr danach, denn sie lieben nicht mehr.

Und gerne stehe ich unter dir  – es macht mir nichts. Denn ich denke an den Geliebten. An seine Worte an mich, die ich lese in Freude und in Trauer. Und ich lasse sie mir in den Sinn kommen, wenn ich schweigend leide, über eure Erbärmlichkeit!

Ich schweige. Denn mein Herr ist der Allwissende, der Allsehende. Der, Der die Liebe erschuf. Aber auch den Zorn. 

Ich schweige, denn meine Sorge ist groß, aber mein Schöpfer ist der Größte! 

 

„Ist etwa der, dem das Böse seines Tuns verschönt wird, so daß er es als gut ansieht (rechtgeleitet)? Gewiß, Allah läßt in die Irre gehen, wen Er will, und leitet recht, wen Er will. Laß darum deine Seele nicht in Seufzern über sie hinschwinden. Wahrlich, Allah weiß, was sie tun.“ (53:8)

 

(emk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.