Danke!

„Ich brauch nicht in Gedanken schwelgen und diese versuchen auszudrücken,
ich sollte nicht versuchen Sinnesentdeckungen und -wandlungen rauszukitzeln und in die weite Welt verbreiten
-ich muss es nicht-
ich muss nur deinen Texten, deinen Gefühlen, die mir 20 Jahre entfernt und doch so nah sind, nur ein Ohr schenken,
mich nur Buchstabe für Buchstabe an ihnen ergötzen,
mich an Ihnen laben, als ob ich die Quelle der Weisheit wie Honig sanft und wohltuend heruntergleiten lasse!
Nicht die Musik, der Klang, der Rhythmus wären es bei mir…
deine Worte sind Inspiration und Genuss zugleich, meine Liebe!“

Danke! meine wundertolle Abla für diese Worte.
Danke, dass ich Inspiration für so einen tollen Menschen sein darf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.