Beklenen.

„Ne hasta bekler sabahı,
Ne taze ölüyü mezar.
Ne de şeytan, bir günahı,
Seni beklediğim kadar.

Geçti istemem gelmeni,
Yokluğunda buldum seni;
Bırak vehmimde gölgeni,
Gelme, artık neye yarar?“

-Necip Fazil Kisakürek

Und manchmal zuckt das Herz zusammen
völlig unerwartet.
Und man kriegt kein Wort aus dem Mund,
weil sie alle fest sitzen
vom Herzen in die Kehle gerutscht
den Atem raubend.
Alles was man sich selbst entringen kann-
vielleicht einen Gruß.
Nicht einmal der Blick hält Stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.